Der Blick nach Finnland – La La Anue für Qfm.network

Und heute werfen wir einen Blick nach Finnland

Ein kleines, beschauliches Land – mit ca .5.5 Mio Einwohnern, das in der Berichterstattung schon fast „unter dem Radar“ läuft und dem man im Vergleich zu Schweden in der sog. Coronakrise kaum oder gar keine Aufmerksamkeit geschenkt hat.

Die gute Nachricht ist – Finnland existiert noch und macht gerade Interessanter weise Schlagzeile

„ Das Parlament in Finnland hat letzte Woche den Oster-Lockdown abgeschmettert“

Hier in Deutschland dagegen sind wir schon fast wettbewerbsorientiert im „Dauer-Lock-Downen“, als ob es um den Weltmeistertitel ginge.

Zum Titelgewinn gehören neben der Kategorie – Dauer – Härte der Maßnahmen übrigens auch „Wortschöpfungen“

Und so werden wir regelmäßig durch die Wortführer der Politik mit neuen „Wort-Kreationen“ zum Lockdown überrascht:

  • Lock-Down
  • Teil-Lock-Down
  • Lock-Down Light
  • und endlich wird auch der „Brücken-Lockdown“

angeboten und diskutiert….liebe Zuhörer – wenn ihr weitere kreative Vorschläge habt – wendet euch bitte direkt an den Politiker eures Vertrauens und macht Vorschläge…

Vielleicht können wir damit dann ein bisschen von dem 600 Mio Werbeetat unserer Politiker für diese wundervollen kleinen Pandemie Filmchen und Slogans sparen …

Ich bin mir sicher , durch euch entsteht gehaltvolleres als:

  • „Wir bleiben zuhause“
  • „Abstand ist die neue Nähe“
  • „Distanz ist das neue kümmern“

Aber – zurück zu Finnland und den neuesten Plänen unserer Königin der Demokratie Frau Merkel.

Das Parlament in Finnland hat sich dem Willen der Ministerpräsidentin Sanna Marin für einen Osterlockdown wiedersetzt – die Regierungschefin – seit Dezember 2019 Chef der Regierung Finnlands, erlitt eine herbe Niederlage.

Das Parlament hat sich gegen den von ihr geforderten Lock-Down ausgesprochen. Offensichtlich gibt es dort noch einen real existierende politische Opposition und mit Unterstützung der Mitglieder des Verfassungsausschusses , konnte der Lock-Down Unsinn vor Ostern noch einmal verhindert werden.

Zu Anfang der sogenannten Coronakrise im Frühjahr 2020 verhält sich Finnland erst mal wie fast alle anderen Länder und folgt dem Pandemie Plan der weltweit medial geradezu zelebriert wird – der Notstand und Alarmzustand wurde ausgerufen….natürlich begleitet von einem Lock-Down.

Dann aber – bereits nach einem Monat wurde der größte Teil der Beschränkungen aufgehoben und – die Fallzahlen blieben auch in Folge der nächsten Monate fast unverändert.

Trotz dieser – im Vergleich zu Deutschland und anderen europäischen Nachbarländern verhängten „Harmlosen“ Einschränkungen und Auflagen, die es dort gab, ist das finnische Volk auf die Straße gegangen, um sich seine uneingeschränkten Rechte wieder zurückzuholen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Finnen hier von Radio QFM.

Mit Blick auf die politische Situation in Deutschland muss man im Vergleich zu Finnland schon gegen eine stetig wachsende Depression ankämpfen: Die ungekrönte und selbsternannte Königin unserer Demokratie – wie ich sie gerne nenne,

Angela Merkel, will es zum Ende ihrer Regierungszeit noch mal richtig krachen lassen.

Sie sammelt gerade ihre „Getreuen Königspudel“ die Seite an Seite mit ihr, diese letzte Schlacht schlagen sollen.

Mehr dazu und wer könnte Frau Merkel vielleicht noch in die königliche Wade beißen um noch Schlimmeres zu verhindern

Und mit Freude und Erleichterung beobachten wir das Geschehen in Finnland. Dort hat sich die Regierung , wie bereits berichtet – unter Berücksichtigung der tatsächlichen Lage gegen den Oster-Lockdown entschieden…. und damit auch gegen die Forderung ihrer Ministerpräsidentin und Regierungschefin Sanna Marin , die diesen Lock-Down wollte.

Aber wie schaut es denn im Dauer-Lock-Down Geschehen in Deutschland aus?

Angela Merkel informiert die Mainstream Presse – die bereits seit einem Jahr in der Rolle als Hofberichterstatter glänzen, – dass ganz großes geplant ist – nämlich ein echter, harter Lockdown.

Nachdem sie bereits einige Niederlagen hinnehmen musste – beispielsweise zum Thema , Osterruhe oder auch Reiseverbot – will sie das Zepter noch einmal final an sich reißen .

Unterstützung findet die Kanzlerin in 2 besonders getreuen Vasallen – den Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und Markus Söder.

Sie wandten sich sogar mit einem Brief an ihre MP Kollegen, um Ihnen klar zu machen: entweder ihr folgt der Kanzlerin oder ihr werdet „kaltgestellt“

Der Förderalismus der Länder ist schon lange ein Dorn im Auge der Kanzlerin – vielmehr möchte sie – die selbsternannte Königin in unserem Land, über die Geschicke des Landes und damit der Menschen alleine bestimmen.

Die entscheidende Frage ist jetzt aber:

Unterwerfen sich die Ministerpräsidenten freiwillig oder kommt es zur Machtprobe zwischen Bund und Länder?

Liebe Zuhörer – was können wir machen?  Zuschauen wie Frau Merkel weiterhin unser demokratisches System unterläuft oder – aktiv werden?

Wehrt euch – schreibt an eure zuständigen Politiker der Landesregierungen – fordert sie auf , verantwortlich ihre Pflichten in den Ländern wahrzunehmen …. bombadiert sie mit Mails, Anrufen – sagt Ihnen eure Meinung….

Die Aufgabe der Ministerpräsidenten ist jetzt, die förderale Ordnung zu verteidigen und sich klar gegen das Machstreben von Frau Merkel zu stellen.

Wenn ihr mehr dazu wissen möchtet informiert auf

www.nichtohneuns-freiburg.de

Quelle: Nichtohneuns-freiburg.de

Bild: Unsplash-David Becker

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

Noch in der Testphase mit 24 Stunden Musik am Tag werden in wenigen Wochen 15 Moderator’innen dem Sender Leben einhauchen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de