Frau Ministerin Christine Lamprecht – entspannt bleiben umdenken und nachdenken

Die Polizei müsse hart vorgehen und solche Demonstrationen auflösen!

Unsere Bundesjustizministerin Christine Lamprecht hat jüngst gefordert:

Durch Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen, werden Grenzüberschreitungen festgestellt, es werden Pressevertreter und Politiker bedroht und angegriffen; dadurch sein die Meinungsfreiheit bedroht und zudem würden Maskenpflicht und Mindestabstandsgebote bewusst ignoriert.

Die Polizei müsse hart vorgehen und solche Demonstrationen auflösen!

Liebe Frau Ministerin Lamprecht:

1. bitte nennen Sie uns Politiker, die vor Ort von Demontranten der angemeldeten
Versammlungen angegriffen oder bedroht wurden

2. nennen Sie uns bitte Pressevertreter, die vor Ort von Demonstranten der angemeldeten Versammlungen angegriffen oder verletzt wurden

3. welche Maßnahmen für hartes Durchgreifen meinen Sie?
a) Schlagstockeinsatz ?
b) Pfeffersprayeinsatz ?
c) Wasserwerfereinsatz ?

Und was sagte der polizeiliche Einsatzleiter bei der Demonstration in Stuttgart?

„ Das Weglassen von Masken, die Nichteinhaltung von Mindestabstand sind Ordnungswidrigkeiten und keine Straftaten oder Verbrechen“

Es wäre nicht verhältnismäßig, durch einen harten Einsatz viele Verletzte zu generieren“

Der Mann steht im Leben und in der Realität. Vielleicht selbst Familienvater und absoluter Verfechter der Rechtsstaatlichkeit und Verhältnismäßigkeit.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen:

  • Gewalt oder Drohung mit Gewalt ist keine Option
  • freie Berichterstattung ist Garant unserer Demokratie
  • Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit ist ein absolutes Muss
 

Frau Ministerin Lamprecht: bitte nachdenken, umdenken und entspannt bleiben;

Toleranz, Gewaltfreiheit und Respekt vor anderen Meinungen helfen weiter

Ein Podcast von Peter Parker für Radio Qfm.network

Bild: Jared Rice

Ein Podcast von Peter Parker

Querdenken-761 Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.
Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden.

Noch in der Testphase mit 24 Stunden Musik am Tag werden in wenigen Wochen 15 Moderator’innen dem Sender Leben einhauchen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.
Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:
DE61 1001 1001 2620 3569 10
BIC: NTSBDEBTXX
Betreff:
„Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

Patreon – https://www.patreon.com/Querdenken761
Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de