Das künstlich produzierte Spike-Protein kann gefährlicher sein als das natürliche

Der neue Podcast von Arno zu einem Text von Corona-Transition

Angesichts der Risiken von Covid-Impfstoffen möchten die Gesundheitsbehörden die Möglichkeit einer freiwilligen, medizinisch überwachten Virusinfektion bei Kindern und jungen Erwachsenen mit geringem Risiko in Betracht ziehen

schreibt das investigative Journalistenkollektiv Swiss Policy Research

 

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass Covid-«Impfstoffe» Tausende gesunder europäischer und amerikanischer Kinder und junger Erwachsener töten oder schwer verletzen könnten, obwohl ihr Risiko einer tatsächlichen Coronavirus-Infektion gering ist.

 

Seit August 2020 ist bekannt, dass SARS-CoV-2 Herzmuskelzellen ernsthaft schädigen kann – in der Allgemeinbevölkerung wurde dies jedoch nur sehr selten beobachtet, wahrscheinlich weil das eingeatmete Virus in der Regel recht schnell neutralisiert wird und die Infektion kaum das Herz erreicht.

Im Gegensatz dazu könnte durch die direkte Injektion von Spike-Protein-produzierenden RNA- oder DNA-Präparaten das Risiko von Herz-Kreislauf-Schäden bei gesunden jungen Menschen deutlich steigen.

 

Eine neue Studie, die im renommierten Fachmagazin Oxford Journal publiziert wurde, zeigte, dass die Spike-Proteine nicht wie vom Hersteller Moderna behauptet, nur im Schultermuskel verbleiben.

Sie gelangen in den Blutkreislauf und verteilen sich im ganzen Körper.

Was dies für die Gesundheit bedeute, wisse niemand.

Dies könnte der Grund dafür sein, wieso Nebenwirkungen bei Menschen im ganzen Körper auftreten.

Quelle: Corona-Transition

Bild: bekky-bekks-unsplash

Radio Qfm.network Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, das Sie uns unterstützen.

Team Querdenken-761 – Querdenken Freiburg – Achtung neues Konto!

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de