Gen-Spritze für den Glauben

Ein neuer Podcast von Vivi von Corona-Transition für Radio Qfm.network

Im September besucht der Papst die Slowakei, nur vollständig Geimpfte dürfen an seinen Veranstaltungen teilnehmen.

Religiöse Führer übernehmen in der Corona-Inszenierung eine besonders unmenschliche Rolle: Statt ihre «Schäfchen» davor zu bewahren, sich als Laborratten für experimentelle Gen-Injektionen missbrauchen zu lassen, profilieren sich sowohl der Dalai Lama als auch der Papst als Impf-Treiber.

Die neueste Anekdote: Nur vollständig geimpfte Gläubige
werden an den Veranstaltungen von Papst Franziskus teilnehmen dürfen, die der Pontifex während seines Besuch in der Slowakei vom 12. bis 15. September abhalten wird.

Diese Apartheid entschuldigte die spanische Zeitung El Periódico am 20. Juli so:

«Die Behörden ergreifen die Massnahme aus Sicherheitsgründen und um die Anzahl der Teilnehmer nicht radikal begrenzen zu müssen.»

Der slowakische Gesundheitsminister Vladimir Lengvarsky habe erklärt, das Ziel dieser Massnahme sei, «so vielen Menschen wie möglich (…) die Teilnahme» an diesen Veranstaltungen zu ermöglichen.

Weiterhin liess El Periódico wissen:

«Papst Franziskus fordert die Bürger auf, sich impfen zu lassen, und kritisiert das ‹selbstmörderische Leugnertum› von Impfgegnern.»

Am Rande: Das Oberhaupt des Vatikans hat Impfkritiker schon im Januar mit solchen Aussagen beleidigt. Das Portal Euronews titelte damals: «Papst Franziskus nennt Anti-Impf-Bewegung selbstmörderische Leugner.»

Quelle:

El Periódico: Solo los vacunados podrán ir a los actos del papa Francisco en Eslovaquia – 20. Juli 2021

Euronews: El papa Francisco califica de ’negacionismo suicida‘ al movimiento antivacunas – 10. Januar 2021

https://corona-transition.org/gen-spritze-fur-den-glauben

Bild: Unsplash – Sebastian Spindler

Radio Qfm.network

Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, dass Sie uns unterstützen.

Mitdenken Freiburg

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de