Auch in Österreich regt sich Widerstand – und zwar auf politische Bühne

Ein neuer Podcast von Clark Kent für Radio Qfm.network

Kein geringerer als der FPOE Club-Obmann Herbert Kickel sagt offen und klar was er über die Politik und den indirekten Impf-Zwang in Österreich denkt. 

 
Das fatale an der Politik, auch in Österreich, ist das der ungeimpfte Mitbürger als Gefährder der Bevölkerung durch Politik und Medien systematisch aufgebaut wird.
 
Das kann nicht sein, findet Herbert Kickl, denn es muss immer eine freie Entscheidung bleiben ob jemand sich impfen lassen möchte oder nicht. 
 
Er selber streicht ganz klar heraus, dass er ungeimpft ist und ungeimpft bleiben wird.
 
Deshalb ist es immer eine Entscheidung des freien Willens ob jemand sich, dem Gen-Experiment, wie er sagt, unter ziehen möchte oder nicht.
 
Es kann aber nicht sein, dass Mitbürger, sich impfen lassen, da sie einem erhöhten sozialen und politischen Druck ausgesetzt sind:

Ausgrenzung aus dem gesellschaftlichen Leben, Mobbing der Kinder in der Schule,

Einschränkung der Reisefreiheit um nur wenige Freiheitsberaubungen zu nennen, aufgrund einer medizinischen freien Entscheidung:
 
lasse ich mich impfen oder widerstehe ich?

Bild: Unsplash – elCarito

Radio Qfm.network

Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, dass Sie uns unterstützen.

Mitdenken Freiburg

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de