Hetzjagd auf vollen Touren

Ein neuer Podcast von Vivi – Corona-Transition für Radio Qfm.network

Herzlich willkommen bei Radio QFM – wir berichten aus Deutschland und den Nachbarländern – unzensiert und kritisch.Mein Name ist Vivi

 

Hetzjagd auf vollen Touren

Ich gehöre nicht zu denen, die gleich zu Beginn des Virus-Alarms wussten, was gespielt wird – 30 Jahre sonniges Spanien schläfern das Interesse am Weltgeschehen ein. Dennoch konnte ich meinen Corona-Horizont relativ schnell erweitern. Um den Fake zu durchschauen, brauchte man logisches Denkvermögen, ein wenig kriminalistischen Spürsinn und gesunden Menschenverstand. Intelligenz spielte eine untergeordnete Rolle, komischerweise.

 

Schnell war klar, dass die Deutschsprachigen wirklich Glück hatten. Denn sofort meldeten sich kluge und wahrheitsliebende Wissenschaftler, Ärzte und Journalisten zu Wort, die dem Irrsinn, der über uns ausgeschüttet wurde, die Stirn boten. In Spanien war das anders, in den ersten zwei Monaten befand sich fast das gesamte Volk in der Hysterie oder im Tiefschlaf.

 

Das erste Video, das mir eine deutsche Freundin ins mental verseuchte Spanien schickte, hiess «Corona – Kein Grund zur Panik». Im Punkt Preradovic erklärte Dr. Wolfgang Wodarg, warum Covid-19 nicht gefährlicher sei als eine normale Grippe. Das half mir, die vielen verwirrenden und widersprüchlichen Informationen in Relation zu setzen.

 

Als Leuchtturm auf stürmischer Corona-See dienten mir in den kommenden Wochen – um nur einige zu nennen – Dr. Bodo Schiffmann, Prof. Sucharit Bhakdi oder Prof. Stefan Hockertz.

Ich konnte ihre fundierten Aussagen logisch gut nachvollziehen.

 

Unglaublich erschüttert war ich, als die Hatz auf diese ehrenwerten Menschen begann, die sich um sachliche Aufklärung bemühten. Systematisch wurden sie mithilfe des Mainstreams, der Justiz und der Staatssicherheitskräfte diskreditiert, diffamiert und wie wilde Tiere auf einer Treibjagd in die Enge getrieben und zum Abschuss freigegeben.

 

Das aktuellste Opfer dieser Hetzjagd ist Prof. Hockertz.

In der vergangenen Woche entschied er sich, aus Deutschland zu «flüchten» …

Quelle: Vivi von Corona-Transition für Radio Qfm.network

Bild: Pixabay -IgorSaveliev

Radio Qfm.network

Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, dass Sie uns unterstützen.

Mitdenken Freiburg

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de