Spaniens Regierung gibt zu, dass das angebliche Covid-19 Virus niemals isoliert wurde

Ein neuer Podcast von Bruce Wayne über die sensationellen Aussagen der Spanischen Regierung – für Radio Qfm

Das spanische Gesundheitsministerium verfügt nicht über SARS-CoV-2-Kulturen für Versuche und hat kein Verzeichnis von Laboratorien.

Dies bestätigt die Regierung gegenüber kritischen Juristen und Organisationen.

«Das spanische Gesundheitsministerium verfügt nicht über SARS-CoV-2-Kulturen für Versuche und hat kein Verzeichnis von Laboratorien, die über Isolationskulturen für Versuche verfügen», informiert die Regierung auf eine öffentliche Anfrage kritischer Bürger, darunter die Organisationen Asociación Liberum und Biólogos por la Verdad (Biologen für die Wahrheit) vom 22. Juli 2021. Diese ging bei der Behörde am 10. August ein und wurde unter dem Kennzeichen 001-059144 registriert.

Unter anderem interessierten sich die Juristen und Wissenschaftler dafür, ob das Virus isoliert wurde. Laut Transparenzgesetz 19/2013 vom 9. Dezember hatte das Gesundheitsministerium von diesem Zeitpunkt an einen Monat Zeit, um eine entsprechende Stellungnahme zu formulieren.

Über die skandalöse Antwort der spanischen Regierung, die das Land seit dem 14. März 2020 in eine Gesundheitsdiktatur verwandelt hat, die ihresgleichen sucht, berichten diverse Kritiker der Massnahmen. Dazu gehören der Anwalt Aitor Guisasola oder das Medienportal El Diestro. Doch letztendlich kann sich jeder diese höchst offizielle Stellungnahme selbst durchlesen.

El Diestro kommentiert:

„Die Farce beginnt zu bröckeln, und wir wissen nicht mehr, was sich die Regierung, die Mainstream-Medien und die Gesundheitsexperten noch einfallen lassen werden, um uns weiterhin die Geschichte von einem Virus zu verkaufen, das noch falscher erscheint als das Thesenpapier von Pedro Sánchez.

Ausserdem wird das Kind mit dem Bade ausgeschüttet und die gesamte Verantwortung für Diagnose und Behandlung wird auf die Angehörigen der Gesundheitsberufe abgewälzt, wobei eingeräumt wird, dass

„Tests allein oft nicht ausreichen, um die Krankheit festzustellen“ …

Die Tests, mit denen Entscheidungen über Ausgangssperren, Geschäftsschliessungen, Quarantäne, Patientenbehandlungen, Impfungen und absolut diktatorische Massnahmen gerechtfertigt und die Freiheiten der Menschen aufgehoben wurden,

„reichen in der Regel nicht aus, um die Krankheit festzustellen“

so das Ministerium selbst.“

Zum Abschluss schickt El Diestro noch eine Botschaft an alle Geimpften:

 „Nehmt dieses Dokument und geht zu eurem Hausarzt oder eurem Gesundheitszentrum und bittet um Erklärungen.

Denn man hat euch etwas in den Körper gespritzt, von dem derjenige, der es euch verabreicht hat, noch nicht einmal weiss, wozu es dient oder was darin enthalten ist.

Werden die Menschen dadurch aufwachen oder werden sie weiterschlafen?“

Radio Qfm.network

Wir benötigen finanzielle Hilfe

Wir haben bis jetzt den größten Teil der Ausgaben durch unser Team finanziert aber jetzt benötigen wir Hilfe.

Wir müssen nun Mitarbeiter einstellen, da wir die Arbeit nicht mehr allein bewältigen können

 

Auch haben wir „Medial“ aufgerüstet und unsere erste Zeitung herausgegeben – unter www.qfm.network ist das erste „Querdenken Radio“ in Betrieb genommen worden. 

 

Jetzt mit neuer Radio-Qfm-APP für Apple und Android

https://apps.apple.com/de/app/radioqfm/id1567887553

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.qfm

 

Die Testphase unseres neuen Radiosenders ist abgeschlossen und Sie können sich – von 7:00 – 0:00 Uhr jede Stunde – auf spannende aktuelle Moderationen und 24 Stunden durchgehend die beste und aktuellste Musik freuen.

Wir möchten so viel mehr Menschen erreichen – aber diese Projekte haben unsere ganze Kraft aber auch unsere Ressourcen verbraucht

Wir werden in den nächsten Tagen noch einige Spendenaufrufe starten und hoffen, dass Sie uns unterstützen.

Mitdenken Freiburg

Auf das Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEB1XXX

Betreff:

 „Mitdenken Spende Kto. R. Freund“

 

Patreonhttps://www.patreon.com/Querdenken761 

Paypal ron@nichtohneuns-freiburg.de

One Comment

  1. Paul Horwert

    Vielleicht sollte auch ich aufwachen und mir eine Geschichte ausdenken? Z.B. hilft mein Gurkenwasser zur Ausleitung von Giftstoffen nach Impfung und sorgt für allgemeines Wohlbefinden? Man muss einfach mitmachen, „quer denken“ weil es genug gibt, die dafür Geld bezahlen und die man abzocken kann. Offensichtlich sind schon genug „….“ aufgestanden :-)))))

Comments are closed.