Volksbegehren zur Abberufung des bayerischen Landtags vom 14. bis 27. Oktober 2021

Die Einschränkung der Grundrechte, die fehlende Kontrollfunktion seitens des Landtags in Bezug auf die Corona-Maßnahmen und die in weiten Teilen totalitär anmutende bayerische Landespolitik sind nur einige der Gründe, die ein Volksbegehren motiviert haben. Am Wohl der Bürger interessierte Abgeordnete, die allein ihrem Gewissen folgen und keinem Fraktionszwang unterliegen, eine Verhinderung der Gleichmacherei der Bundesländer und der Wunsch nach mehr Bürgerbeteiligung nach Schweizer Vorbild sind die wesentlichen Ziele des Volksbegehrens.