Selber denken macht schlau

Schon mein alter Mathe Lehrer sagte: “Selber denken macht schlau”. Wie recht er hatte…

Selber denken macht schlau

Das Problem dieser Welt ist, 
dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel
und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind.
Charles Bukowski

 

Die Konzern- und Regierungsmedien bringen vermehrt Berichte über Impfschäden. Die Schäden werden unter dem Begriff «Post-Vac-Syndrom» geführt. Das, was noch vor wenigen Wochen Grund für Löschung und Diffamierung war, nimmt nun Gesundheitsminister Lauterbach ernst und steht zum Beispiel im Spiegel.

Was bedeutet das? Ist das der Beweis, dass unsere Massenmedien noch funktionieren, sprich: auch kritisch berichten? Gibt es jetzt ein grosses Einsehen und Umlenken, weil die Beweislast so erdrückend ist?

Wird es in Richtung der kritischen Denker – Verschwörungstheoretiker genannt – nun Entschuldigungen und Rehabilitierungen geben? Immerhin haben einige hochkarätige Experten ihren guten Ruf aufs Spiel gesetzt. Wird nun die Impfkampagne gestoppt oder zumindest ausgesetzt?

Ich befürchte, nichts davon entspricht der Realität. Ich denke, Politiker wie Herr Lauterbach sagen schlicht und ergreifend das, was ihnen Marketingstrategen empfehlen. Wenn er erfahren würde, der Sprung in eine Jauchegrube steigere seine Bekanntheit und Beliebtheit, … .

Nun haben diese Strategen offenbar empfohlen, von dem Kurs der kompletten Leugnung von Impfschäden abzuweichen. Es hiess ja immer unisono «Die Impfstoffe sind sicher und wirksam!».

Jetzt lautet die Devise: Ja, es gibt ein paar Impfschäden, die muss man auch ernst nehmen und untersuchen. Aber ohne das Ergebnis abzuwarten ist klar: Es sollte weiter geimpft werden, selbst Kinder.

Seit Ende Mai gibt es eine Empfehlung der deutschen STIKO (Ständige Impfkommission) zur Geninjektion bei allen Kindern ab fünf Jahren. Rechtliche Konsequenz: Die Hersteller haften nicht für Impfschäden.

Nein, wer sich darauf verlässt, die Machtkranken und ihre Helfershelfer kämen irgendwann zur Besinnung, ist verlassen. Wie mein Mathematiklehrer damals zu sagen pflegte: «Selber denken macht schlau!». Wir müssen unser bewusstes Gehirn benutzen. Das kostet Energie, im Gegensatz zu unbewussten, stereotypen und gewohnten Denkprozessen.

Der Arzt und Molekulargenetiker Michael Nehls hat ein Buch geschrieben über diese beiden «Gehirne» des Menschen: «Das erschöpfte Gehirn». In einem Interview mit Milena Preradovic erklärt er, dass durch unseren modernen Lebensstil ein wichtiger Gehirnbereich – der Hippocampus – schon seit vielen Jahren schrumpft. Die Ursachen sind seiner Erkenntnis nach fehlender Lebenssinn, Vereinsamung, schlechte Ernährung und wenig Bewegung.

Diese «Verdummung» wurde durch die Lockdown-Massnahmen sehr wahrscheinlich noch verschärft. Das könnte also eine Erklärung dafür sein, dass heute so viele Menschen in stereotype und unkritische Denkmuster zurückfallen.

Bild: Querdenken-Anhoerung-im-US-Kongress-marjan-blan-marjanblan-unsplash-scaled.jpg

Text: Lars Ebert, Corona Transition

Radio Qfm

Wir brauchen ihre Unterstützung

 

Täglich senden wir von 7-16 Uhr neuste US- und UK-Hits, ab 16 Uhr coole Country & Blues Musik, ab 22 Uhr elektronische Dance-Musik.

Stündlich werden Podcasts von uns und unseren Partnern, wie Apolut, Corona-Transition, Sam & Daniel von Mittelerde.tv und anderen ins Programm eingebunden.

 

All das kostet Geld.

 

Um das Programm kontinuierlich zu betreuen und auszubauen, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Mit Ihnen zusammen wollen wir eine hörbare Radio-Stimme für alle friedlichen und freiheitsliebenden Menschen werden.

 

Bitte spenden Sie für Radio Qfm

 

Kontonummer:

Konto:

DE61 1001 1001 2620 3569 10

BIC: NTSBDEBTXX

Betreff:

„Radio Qfm Schenkung Kto. R. Freund“

Patreon – https://www.patreon.com/Querdenken761

Paypal – ron@nichtohneuns-freiburg.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.